Was bedeutet elterliche Sorge?

In der Regel besteht die gemeinsame elterliche Sorge, die in den meisten Fällen auch nach einer Scheidung fortgeführt wird. Entscheidungen über z.B. Schulwahl, Ausbildung, religiöse Erziehung und erhebliche medizinische Eingriffe werden dabei gemeinsam getroffen. Entscheidungen des alltäglichen Lebens kann trotz gemeinsamer elterlicher Sorge der Elternteil allein treffen, bei dem das Kind seinen Lebensmittelpunkt hat.

Fachgebiete